Excite

Windows 8 und Surface: Was können die Microsoft Neuheiten tatsächlich?

Kurz vor Weihnachten gibt es immer viel Neues auf dem Technikmarkt. Apple hat das iPad Mini am Start und angeblich soll es auch noch eine verbesserte Version des iPads geben, was so viel wie die vierte Generation sein wird. Aber auch Microsoft schläft nicht. Mit Windows 8 bringt der IT-Gigant sein wohl bisher mutigstes Update des Betriebssystems heraus. 90 Prozent aller PCs weltweit laufen mit Windows. Das neue Betriebssystem wird daran wohl nichts ändern, sondern die Zahl noch erhöhen. Kritiker jedenfalls loben Microsoft für Windows 8.

Doch das von Bill Gates gegründete Unternehmen wagt sich jetzt auch auf unbekanntes Terrain. Es bietet zum ersten Mal Hardware an. Mit Surface bringt Microsoft ein Tablet auf den Markt, das dem iPad Konkurrenz machen soll. Doch kann es das auch? Viele meinen, ja, aber man müsse erst noch abwarten. Ein Tester aus der Computerabteilung von t-online.de jedenfalls meint, dass die Bedienung von Microsoft Surface Spaß machen würde. Und das ist ja bei Tablets in erster Linie wichtig.

Preislich tut sich zwischen den Tischcomputern von Apple und Microsoft nicht viel. Bei 499 Euro startet die kleinste Version des iPad. Das Surface liegt knapp darunter. Die Preispalette startet bei 479 Euro. In anderen Bereichen gibt es aber gravierende Unterschiede. Während Apple sein iPad nicht mit einer Tastatur ausstattet, kann für das Surface eine Hardware-Tastatur dazu gekauft werden. Es kostet zwar 120 Euro extra, aber so wird das Tablet zum Notebook.

Das Innenleben lässt Experten mit der Zunge schnalzen. Das Surface verfügt über zwei Gigabyte Arbeitsspeicher, einen Vierkernprozessor, zwei Kameras mit HD-Auflösung (1080 × 720 Pixel) und Stereolautsprecher. Der Mobilfunkstandard LTE fehlt allerdings, anders als beim iPad 3. Und das Retina-Display des Apple-Produktes hat einfach die bessere Auflösung. Trotzdem werden sich Surface und iPad einen harten Kampf liefern.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016