Excite

Mindjack: Nicht jeder kann mit der Mindwave umgehen

Lange dauert es nicht mehr, bis mit Mindjack die ultimative Gehirnwäsche für die Konsole erscheint. Der 21. Januar ist der Starttermin. Ab dann ist das Science Fiction-Spiel für die Play Station 3 und die Xbox 360 zu haben. Mit einem Viral-Trailer will Publisher Square Enix die Zeit bis dahin verkürzen.

Das anderthalb Minuten lange Filmchen zeigt auf amüsante Weise, dass die Mindwave-Vorrichtung der Nerkas Corporation auch so seine Tücken hat. Nicht jeder sollte damit rumexperimentieren. Denn sonst erlebt man eine blöde Überraschung. Wie der Protagonist aus dem Viral-Trailer zu Mindjack.

Es ist schon nervig, wenn der Hund zur Mittagszeit an die frische Luft will, das Herrchen aber noch schlafen möchte. Die Mindwave-Vorrichtung der Nerkas Corporation, mit der sich der Protagonist in Mindjack in die Gehirne anderer Menschen hacken kann, soll dem schläfrigen Hundebesitzer aber helfen. Er hackt sich einfach in das Hirn des Vierbeines und geht selbstständig auf die Straße. Doch was er dort als Hund erlebt, damit hat die Hauptfigur in dem Trailer nicht gerechnet. Da hat man schon mal eine ungewohnte Perspektive, rennt gegen die Wand, muss merkwürdige Gerüche aufnehmen und am Ende wird man in peinlicher Situation von der Freundin erwischt.

Der Viral-Trailer zu Mindjack

In dem Third Person Shooter geht es darum, sich in die Gehirne anderer Menschen einzuhacken, sie dann zu steuern und so zum Ziel in der utopischen Gesellschaft zu gelangen. Mindjack erscheint am 21. Januar für PS3 und XBox 360.

Bild: Website Mindjack

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016