Excite

Microsoft: SkyDrive heißt jetzt OneDrive

  • CNET / Facebook

Wer den Cloud-Service von Microsoft nutzt, der muss sich jetzt an einen neuen Namen gewöhnen, denn der unter dem Namen SkyDrive bekannte Dienst, heißt ab sofort OneDrive. Das Riesenunternehmen startete seine Cloud nun unter dieser Bezeichnung neu. User dürfen sich aber freuen, denn es gibt einige neue Features dazu.

Ein britischer Fernsehsender hat dafür gesorgt, dass Microsoft diese Namensänderung vornehmen musste. Die Verantwortlichen von "BSkyB" protestierten gegen den Namen SkyDrive und bekamen Recht. Allerdings konnte sich Microsoft mit dem Fernsehsender darauf verständigen, dass der Name SkyDrive noch eine Zeit lang genutzt werden darf. Doch die ist nun abgelaufen und OneDrive ist gestartet.

Mit OneDrive ist nun einiges mehr möglich, als mit SkyDrive. User können nun auch Videos, Fotos und andere Dokumente können nun in der Cloud gespeichert werden und dann über verschiedene Geräte abgerufen werden. Als freien Speicherplatz bietet Microsoft sieben Gigabyte an. Wer mehr braucht, kann sich Speicher dazu buchen.

Dazu gibt es Apps für OneDrive, die die Nutzung auf dem Smartphone oder Tablet zulässt. Sowohl für Android, als auch für iOS können die Apps heruntergeladen werden. Dazu können Besitzer der Spielekonsole XBox die Cloud ebenso dafür nutzen. Die Umstellung von SkyDrive auf OneDrive wird den Usern also richtig schmackhaft gemacht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016