Excite

Microsoft gibt Preise für Office 2010 auf der Cebit bekannt

Das neue Microsoft Office 2010 für den PC kommt und nun hat Microsoft die Preise für die hauseigene Bürosoftware bekannt gegeben. Wie Focus Online berichtet, gibt es nach wie vor die Aufteilung in die Pakete Home and Student, Home and Business, sowie Professional. Dabei sollte der Rechner für die Software mindestens einen Prozessorstärke von 500 Megahertz besitzen, Windows XP mit dem Service Pack 3 installiert haben und einen Arbeitsspeicher von 256 Megabyte aufweisen.

Die günstigste Variante ist OEM-Versions des Home and Student Pakets, das 109 Euro kostet. Wer das Paket mit Word, Excel, Powerpoint und OneNote in der Box-Version haben möchte zahlt 30 Euro mehr. Die Home and Business Version hat noch Outlook mit dabei. Hier kostet die OEM-Version 249 Euro und die Box-Version 379 Euro.

Mit Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Publisher und Access liegt das vollständige Office Professional Paket bei der OEM-Version 499 Euro und in der Box-Version bei 699 Euro. Schüler und Studenten dürfen Luftsprünge machen, denn über Academic Reseller sollen sie die Office Professional Academic 2010 Version für 109 Euro kaufen können.

Neuerungen haben sich vor allen Dingen für Outlook 2010 ergeben, das nun über den Outlook SocialConnector, einem Zusatzprogramm, ermöglicht, seine Kontakte auch bei Xing zu pflegen. Wenn Outlook 2010 zusammen mit dem Rest der Office-Programme im Juni zu haben sein wird, soll es auch weitere Add-Ons für Soziale Netzwerke wie Facebook oder MySpace geben.

Bild: Microsoft Homepage, Cebit Homepage

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016