Excite

Microsoft entfernt farbigen Mann aus Werbung in Polen

Eine Werbung für den Software-Giganten Microsoft erregt derzeit nicht nur die Gemüter der Internetgemeinde. Für den Internetauftritt in Polen hatten Grafiker von Microsoft einen älteren farbigen Mann aus einer Anzeige entfernt und durch einen weißen, jüngeren ersetzt. Besonders peinlich, nicht nur gab es die Originalversion weiterhin auf anderen Microsoftseiten, auch hatten man bei der Bearbeitung vergessen, die Hand des farbigen Mannes ebenfalls auszutauschen.

Augenscheinlich wurde die Anzeige mit dem Titel "Empower your people with the IT tools they need" mit einem Grafikprogramm bearbeitet, was Microsoft schnell auf Plattformen wie Twitter den Vorwurf des Rassismus einbrachte. Sofort aber nutzte der Konzern selbst seine eigene Twitterpräsenz, um sich für den Vorfall offiziell zu entschuldigen.

In einer ersten Stellungnahme hieß es, man untersuche die Vorfälle nun eingehend und schaue sich ganz genau die Details des Hergangs an. Darüber hinaus bat man um Entschuldigung und versicherte, das Bild umgehend entfernen zu wollen. "Wir sind ein multikulturelles Unternehmen und es gibt keinen Platz für Rassismus bei uns", bekannte Microsoft.

Insbesondere den Vorwurf von rassistischem Verhalten hatte es im Zuge dieser Bildmanipulation gegeben, weil die Kampagne möglicherweise auf polnische Verhältnisse zugeschnitten worden sein könnte. Da Polen eines der am ethnisch homogensten Länder der Welt ist – mit 97% rein polnischer Nationalität – muss sich Microsoft nach der Entfernung des farbigen Mannes nun diesen Vorwürfen stellen.

Die beiden unterschiedlichen Kampagnen im Details

Quelle: Times-Online

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016