Excite

Mehr und mehr Fernseher sind internetfähig - Surfen im Web von der Couch aus

Immer mehr Fernsehgeräte sind mit einem Internetanschluss ausgestattet. Die von Fachleuten auch Hybrid-Geräte genannten Fernseher werden im Jahr 2011 in einer Stückzahl von mehreren Millionen in Deutschland verkauft.

Ob sich der Kauf internetfähiger Fernseher lohnt, hängt auch davon ab, was sie leisten können. Mit den heutigen Geräten können beispielsweise Online-Nachrichten oder Internet-Videos abgerufen werden. Fernseher sind internetfähig, da sie mit einem HTML-Standard ausgestattet sind, mit dem sich Webseiten aufbauen lassen.

Verbraucher können bei den derzeitigen Modellen entscheiden, welche der TV-Plattform sie nutzen möchten. Zur Auswahl stehen die Applikationen von Samsung, Sony und Panasonic und Philips.

Der Gerätehersteller Philips nennt seine TV-Plattform NetTV. Mittels der Fernbedienung erhält der Zuschauer Zugriff auf auf mehr als 40 Dienste beispielsweise Youtube, Ebay, Wetterportale, Tagesschau.de, Routenplaner sowie Mediatheken der TV-Sender und viele weitere Infoseiten.

Da Philips einen Webbrowser integriert hat, ist ein Zugreifen auf zahlreiche andere Webseiten über NetTV möglich. Das Aufrufen der Webseiten erfolgt mittels der integrierten Bildschirmtastatur und der mitgelieferten Fernbedienung. NetTV von Philips bietet im Gegensatz zu Wettbewerbern den offenen Standard CE-HTML. Der CE-HTML Standard erlaubt es, dass sich Internetseiten auf dem LCD-TV anpassen lassen.

Philips stellt NetTV bei mehreren Gerätemodellen zur Verfügung. Dazu zählt die LCD-Serie 7.000 bis 9.000. Wer das ganze Internet am Fernseher über einen Web-Browser nutzen möchte, muss hinsichtlich einem Bedienungskomfort einige Abstriche machen. Das Surfen via Fernbedienung ist nicht jedermann Sache. Manche Gerätehersteller wie Technisat erleichtern das Browsen durch separate Tastaturen.

Beim Kauf eines internetfähigen TV muss sich der Kunde zur Zeit für bestimmte Widgets der TV-Hersteller entscheiden. Bei Panasonic beispielsweise beim internetfähigen Modell TX-L 37 G 15 E kommen Zuschauer voll auf ihre Kosten, wenn sie sich per Eurosportplayer ins Web einklinken. Das Internet@TV von Samsung bietet den Zuschauern zur Zeit 16 deutsche und internationale Apps.

Das Fazit für den mit dem Internet verbundenen Fernseher fällt trotz einiger Einschränkungen positiv aus. Künftige Modellgenerationen werden die Funktionalität und das Angebot der nutzbaren Internetinhalte erhöhen. Dennoch kann gegenwärtig ein TV, wenn es um effektives Arbeiten im Internet geht, weder Notebooks noch Tablet PC ersetzen.

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016