Excite

Madonnas Instagram-Account droht Schließung

Madonna ist einer der sehr wenigen Stars, die lange Zeit ohne große Social-Media-Auftritte blieben. Im November 2012 hat sie aber nachgezogen, ein Instagram-Account eröffnet und schon gibt es Probleme: Instagram hat Madonna nämlich aufgefordert, sich an die Richtlinien der Seite zu halten, man könne sonst ihren Account sperren. Zu den Regeln würde gehören nur eigene Fotos zu teilen und keine Nacktbilder oder Fotos mit illegalem Inhalt hochzuladen. Ebenso verboten seien Bilder, die andere Personen verletzten könnten.

Als Madonna ihr Instagram-Profil im November 2012 eröffnete, waren nur ein paar Konzertaufnahmen der Popikone zu sehen, mehr nicht. Entsprechend gering war die Aufmerksamkeit unter den Anhängern. Anfang Februar begann die Sängerin auch private Bilder zu veröffentlichen, es sind aber nach wie vor nur 20 Fotos. Es gibt einen niedlichen Valentinstags-Brief ihrer Tochter, ein Bild von Madonna mit Schnauzer und auf einem reckt sie ihren verschwitzten Busen ins Bild - die Bildunterschrift lautet "Addicted to Sweat". Auf einem weiteren Foto nippt sie, in Unterwäsche bekleidet, an einem Martini. "Cheers Motherfuckers! I’m on Instagram" heißt der Titel.

Zugegeben, einige Aufnahmen sind recht freizügig aber anstößig? Die Frage ist wohl vielmehr, weshalb Madonna allen Ernstes solch schlechte, unvorteilhafte und unbearbeitete Bilder veröffentlicht. Ihre Anhängerschaft ist jedenfalls auf mittlerweile über 168.000 Instagram-Nutzer angewachsen. Ob diese die Bilder gut finden oder sich nur in Häme üben? Auf der Internet-Seite der britischen "Sun" lautet ein Kommentar so: "Madonna sollte sich ihrem Alter und nicht ihrer Schuhgröße entsprechend verhalten."

Die Aufforderung von Instagramm hat Madonna selbst auf ihrer Seite veröffentlicht, sie hat diese aber nicht kommentiert.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016