Excite

LucasArts: Disney macht legendäre Spieleschmiede dicht

Nach über 30 Jahren ist Schluss für den Spiele-Entwickler LucasArts. Seit den achtziger Jahren ist es ein Begriff - "Maniac Mansion" oder "Monkey Island" stammen von den Machern des Entwicklerstudios aber auch neuere Titel wie "The Force Unleashed". Der Eigentümer Disney macht LucasArts nun dicht.

Erst seit Herbst des letzten Jahres ist LucasArts in Besitz von Disney und dort hat man sich nun dazu entschlossen, das legendäre Entwicklerstudio zu schließen. Unveröffentlichte Titel wie beispielsweise "Star Wars 1313" stehen damit wahrscheinlich vor dem Aus.

Das US-Gaming-Magazin Kotaku berichtete, dass 150 Mitarbeiter ihre Kündigung erhalten hätten. Ungewiss ist die Zukunft von noch unveröffentlichten Titeln wie "Star Wars: First Assault" oder "Star Wars 1313". Ein Sprecher von LucasArts gab im Interview mit dem US-Gaming-Magazin Game Informer bekannt, man suche nach einer Möglichkeit die Spiele eventuell über Drittentwickler realisieren zu lassen: "Wir glauben noch immer an die Videospielindustrie und wir werden weiterhin Star Wars-Spiele herausbringen, aber wir suchen nach Alternativen zur internen Produktion." Es gibt also vielleicht noch eine Chance, dass "Star Wars 1313" trotzdem erscheinen wird. Die Quellen von Kotau glauben hingegen nicht, dass die beiden Spiele eine Zukunft haben werden. LucasArts hatte versucht, die Titel bei Disney weiter zu entwickeln - erfolglos.

Die Entscheidung LucasArts zu schließen, soll nicht spontan gefallen sein, sagte der LucasArts-Sprecher dem Game Informer. Schon beim Einkauf durch Disney hatte die Option angeblich im Raum gestanden, denn die interne Entwicklung neuer Spiele hätten aus wirtschaftllicher Sicht nicht mehr viel Sinn gemacht.  Und tatsächlich sind die zuletzt veröffentlichten Titel wie etwa Kinect Star Wars ohne nennenswerte Erfolge verblieben.

Das Entwicklerstudio Raven hat als Reaktion auf die Schließung ein Geschenk an die Fans gemacht und die Source Codes für "Jedi Knight II: Outcast" sowie "Jedi Academy" veröffentlicht. Der Name LucasArts könnte aber weiterleben, Disney plant nämlich, ihn bei Spiellizenzierungen zu nutzen. 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016