Excite

YouTube-Film 'Life in a day' feiert weltweit Premiere

Das Filmprojekt 'Life in a day' dürfte als eines der außergewöhnlichsten schlechthin in die Geschichte des Films eingehen – in gemeinsamer Arbeit hatten Regisseur Ridley Scott und Kevin Macdonald zusammen mit der Internet-Plattform YouTube die Benutzer dazu aufgerufen, Filmmaterial einzusenden. Und genau darauf entstand nun der Film 'Life in a day', der unterschiedlichste Szenen eines einzigen Tages miteinander verbindet, dem 24. Juli 2010.

Am Abend feierte der 90-minütige dokumentarische Film, der von Orten aus der ganzen Welt berichtet seine Premiere in den USA. Auf dem berühmten Sundance Filmfestival wurde der Streifen vorgestellt, gleichzeitig konnten sich US-Bürger den Film auch live per Stream anschauen. Aber nun müssen auch wir nicht länger warten, am heutigen Freitag kann das Werk ab 19 Uhr direkt auf YouTube angeschaut werden.

Insgesamt 4.500 Stunden Videomaterial von über 80.000 Usern mussten Scott, Macdonald und ihre Helfer auswerten. Zuerst reduzierten sie das Material auf gute 250 Stunden, dann wurde daraus ein bunter Straus an Geschichten gemacht, der Lustiges, Absurdes, Spannendes, Dramatisches und Trauriges miteinander vermischt. Die ersten Reaktionen im Anschluss an das Festival nahmen sich jedenfalls überwiegend positiv aus.

Ironie des Schicksals – an jenem 24. Juli fand in Deutschland die Love Parade statt, die bekanntlich in einer Tragödie mit zahlreichen Toten endetet. Auch Szenen dieser Ereignisse haben Eingang in den Film gefunden. Bei 'Life in a day' geht es um das echte Leben, echte Menschen, die echte Dinge Filmen, die sie bewegen - auf die Premiere am heutigen Abend kann man wirklich gespannt sein!

Filmteaser zu 'Life in a day'

Quelle: Sueddeutsche.de
Bild: YouTube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016