Excite

LG Optimus G ab März in Deutschland

Schon vor einem halben Jahr sorgte LGs neues Spitzen-Smartphone Optimus G für viel Aufmerksamkeit im Internet: Es ist das erste Smartphone mit S4 Pro-CPU und HD-Display. In Asien fand der Launch bereits im Februar statt und nun kommt das Gerät endlich nach Europa. In Deutschland wird es ab März erhältlich sein. Mit im Gepäck sind ein besseres Display und neue Software-Funktionen.

Die Ausstattung:

Die europäische Variante des Optimus G soll laut Pressemitteilung mit einem True HD IPS Plus-Display und der sogenannten "ZeroGap Touch"-Technologie ausgestattet sein. Die Reaktionszeit auf Berührungen durch den Nutzer wird mit dieser Technologie auf ein Minimum reduziert. Es läuft mit Android 4.1.2 Jelly Bean und es gibt diverse Funktionen, die von Samsung und Sony inspiriert scheinen.

Folgende Features sind neu:

Bestimmte Apps können frei über den Bildschirm bewegt werden - QSlide nennt sich das. Neu bei dem LG ist ebenso, dass die Transparenz frei bestimmt werden kann. Außerdem sind nun weit mehr Applikationen mit dem Qslide kompatibel. Das Safety Care ermöglicht ein automatisches Kontaktieren und die Übermittlung der aktuellen Position in eventuellen Notfällen. Der Privatsphärenschutz verhindert die Anzeige von Nummern oder Kontaktbildern bei eingehenden Anrufen.

Leider kommt das LG Optimus G etwas spät nach Deutschland. Das Schwestermodell Nexus 4 ist nämlich nahezu baugleich, in großer Breite verfügbar und es ist deutlich preiswerter. Die Vorteile des Optimus G fallen ziemlich gering aus: SD-Slot, Hardware-Buttons und eine 13- statt 8 MP-Kamera sind die wenigen, besseren Komponenten. Darüber hinaus haben Konkurrenten wie Sony, Huawei und HTC nachgezogen. Es gibt also bereits neuere Geräte mit teilweise viel besseren Features und Displays auf dem Markt. Ob das LG Optimus G in Europa ein Verkaufsschlager wird, ist also fraglich und hängt vermutlich vor allem vom Preis ab.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016