Excite

Lesen in Farbe – der erst E-Book-Reader mit Farbdisplay

Der chinesische Hersteller Hanvon hat den ersten Color E-Reader vorgestellt. Das Gerät soll im März auf den Markt kommen und ungefähr 440 Dollar (315 Euro) kosten. Es wird erwartet, dass weitere Hersteller einen Color E-Reader im Laufe des nächsten Jahres auf den Markt bringen.

Die Luft für Hersteller von E-Readern wird immer dünner. Die Konkurrenz durch das Ipad oder das Samsung Galaxy Pad, das man eben nicht nur als E-Book, sondern auch als vollwertigen Computer nutzen kann, zwingt die Hersteller dazu, neue Wege zu gehen. Der erste und logische Schritt: ein E-Reader mit Color-Display.

Hanvon setzt dabei auf die bewährte E-Ink-Technologie. Dabei werden im Color E-Reader winzige Tintenkügelchen mittels elektromagnetischer Spannung so angeordnet, dass sie Buchstaben und Bilder bilden. Für den Color E-Reader, den Hanvon jetzt vorgestellt hat, wird diese Technologie zusätzlich mit einem Farbfilter kombiniert.

Die Vorteile der E-Ink-Technologie gegenüber den Displays von Ipad und Co. liegt darin, dass auf E-Ink-Technik basierende Displays nicht spiegeln und besonders schonend für die Augen sind. Der Nachteil der Technologie liegt allerdings in ihre langen Reaktionszeit. So dürfte es auch mit dem Color E-Reader von Hanvon höchstens möglich sein, Animationen darzustellen, Videos bleiben weiterhin Zukunftsmusik.

Hanvons Color E-Reader verfügt über einen 9,86 Zoll Touchscreen, W-LAN und 3g-Konnektivität und wendet sich damit nicht nur an Leser. Vielmehr hat Hanvon mit dem Gerät Geschäftsleute im Visier. Andere Hersteller, u.a. Amazon, warten allerdings noch ab, bis sie ebenfalls ein Gerät mit Farbdisplay auf den Markt bringen. Bisher fehlt den Farben des Color E-Reader noch die Brillianz.

Bild: Hanvon/nytimes.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016