Excite

Kriegsspiele: Nordkoreas Diktator als Videogame-Charakter


Angesichts der aktuellen Brisanz ist die Idee von Kim Jong Un als Videospiel-Figur schon ein bisschen fragwürdig. Trotzdem: Nordkoreas Präsidenten gibt es jetzt als Videospiel-Charakter. Das PC-Spiel "Civilization V" bietet die Möglichkeit, in die Rolle des Diktators zu schlüpfen.

Während Kim Kim Jong Un die Welt derzeit mit Atom-Drohungen schockiert, kann man im Strategiespiel "Civilization V" selbst zum nordkoreanischen Führer werden - erforderlich dafür ist die Erweiterung "Gods and Kings". Die Modifikation kann man ab sofort herunterladen und wird direkt in "Civilization V" intigriert. Kim Jong Un lässt sich daraufhin im Spiel als Supreme-Leader auswählen. Mitgeliefert wird außerdem die Nordkorea-Fraktion und mit dieser kann der Spieler aufbrechen zur sofortigen Weltunterwerfung. Als Game-Charakter besitzt Kim Jong Un die besondere Fähigkeit, die Produktionskosten für militärische Einheiten drastisch zu senken. So kann er seine Soldaten ganze 33 Prozent günstiger herstellen und überdies wird durch ihn das Uranvorkommen im Spiel verdoppelt - atomare Waffen können also schneller gebaut werden.

Der Nordkoreanische Diktator hat übrigens auch privat eine große Leidenschaft für Videospiele, jedenfalls behaupten das Ex-Mitschüler Kim Jong Uns. Er hatte als Diplomatensohn eine Schweizer Schule besucht. Militärische Kenntnisse gehen ihm jedoch eher ab - trotz des Besuchs der Militärakademie nach seiner Rückkehr nach Pjöngjang, hat er selbst nie in der Armee gedient. Es ist zu vermuten, dass sein Mangel an militärischer Erfahrung auch ein Auslöser für seine zahlreichen rhetorischen Eskapaden in der letzten Zeit sind.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016