Excite

kreuz.net ist abgeschaltet

Der Aufschrei war groß, als die Website kreuz.net nach dem Tod von Dirk Bach einen Artikel ins Netz stellte, der den Satz "Jetzt schmorrt er in der Homo-Hölle" enthielt. Und auch sonst war das Pamphlet voller Hetzen und schwulenfeindlichen Inhalten. kreuz.net ist schon länger dafür bekannt, erzkonservative Ansichten zu vertreten. Dabei ist die Sprache keinesfalls moderat, sondern die Anfeindungen gegenüber Homosexuellen und antisemitischen Texte strotzen vor menschenverachtenden Sätzen.

Die ist die Website also offline. Ruft man sie auf, erscheint nur der Hinweis, dass die Seite nicht gefunden werden kann. Wer nun dahinter steckt ist nicht sicher. Es könnten Hacker gewesen sein, die die Seite einfach offline sehen wollten. Gegen diese These würde aber sprechen, dass die Macher von kreuz.net sich inzwischen sehr gut gegen Angriffe im Netz schützen konnten. Schon öfter haben Hacker versucht, kreuz.net vom Netz zu holen, die Seitenbetreiber haben eine immer bessere Schutzmauer aufgebaut, so dass dies kaum noch nöglich ist.

Also liegt die Vermutung nahe, dass die Macher der Seite selbst eine Pause in Erwägung ziehen, um vielleicht etwas Ruhe hineinzubringen. David Berger, Initiator der Initiative "Stoppt kreuz.net" glaubt, dass in den Reihen der erzkonservativen Schreiberlinge eine große Verunsicherung herrsche. Dafür spricht auch, dass die IP-Adresse nicht mehr zurückzuverfolgen ist. Alle Verbindungen im Internet wurden gekappt, so, als wollten die Macher im Untergrund verschwinden.

Kein Wunder, dass die Hetz-Autoren ein wenig Angst haben. Inzwischen werden fünfstellige Summen ausgelobt, wenn die Schreiberlinge enttarnt werden. Einer ist Pfarrer Hendrick Jolie aus dem Bistum Mainz. Nachdem dieser erst alle Zusammenarbeit abgestritten hatte, gab er jetzt laut stern.de zu, dass er ab und zu Artikel für die Seite verfasst habe. Seine Mitstreiter haben wohl Angst, genauso ins Visier der Öffentlichkeit zu geraten und verstecken sich nun lieber. Dem Internet tut es gut, wenn die unappetitlichen Hetzkampagnen von kreuz.net nun ausbleiben würden.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016