Excite

Papst Johannes Paul II bei Facebook

Der Vatikan nutzt immer mehr das soziale Netzwerk Facebook, nun hat auch der verstorbene Papst Johannes Paul II ein eigenes Profil, auf dem User nun den Vorgänger von Papst Benedikt XVI liken können. Die Aktion findet im Zuge der Seligsprechung des verstorbenen Heiligen Vaters statt.

Am 1. Mail wird Papst Johannes Paul II selig gesprochen. Und hier kommt Facebook ins Spiel, wie der Pressechef des Vatikan Frederico Lombardi nun mitteilt. Der verstorbene Papst soll posthum mit einem Facebook-Profil junge Menschen für Religion begeistern, heißt es beim Nachrichtensender n-tv.

Das Facebook-Profil gibt viele Infos über den ehemaligen Papst aus Polen. Jeder, der sich dort hinklickt, bekommt die 'Sternstunden' des Schaffens von Karol Woityla (1920 - 2005) präsentiert. Zu jedem Jahr, in dem Papst Johannes Paul II im Amt war, gibt es auf Facebook nun einen Videorückblick.

Desweiteren haben alle Facebook-User die Möglichkeit, das Profil des verstorbenen Pontifex mit einem 'Daumen hoch' zu bewerten. Damit steigt der Vatikan vollkommen ins moderne Medienzeitalter ein. Aber auch Papst Benedikt XVI nutzt Facebook für sich, denn er bietet dort eine Facebook-App an.

Bild: Facebook, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016