Excite

Japan: Babysitter-Roboter

Im Zeitalter des Digitalen ist alles möglich und im Land der Technik gibt es seit Neuestem nicht nur Haustier-Roboter, sondern auch Babysitter-Roboter.

So hat in Fukuoka, im Westen von Japan, ein Warenhaus den ersten Roboter eingestellt, der auf die Kinder aufpasst. Der 1,40 Meter große, weiß-gelbe Roboter unterhält die Kinder in einfachen Dialogen. Und aufgrund eines elektronischen Badge, den die Kinder tragen und worauf ihre Daten gespeichert sind, erkennt der Roboter sie beim Namen und weiß, wie alt sie sind.

Der Roboter trägt in einem Auge eine Kamera, um die Kinder zu fotografieren, und in dem anderen einen Projektor für Werbebilder und die gemachten Fotos.

Dieses gelbe Wesen, was nie müde wird, wurde von Tmusk, einer bekannten Roboter-Firma in Kokura bei Fukuoka, entwickelt. Und aus ihrer Sicht hat dieses Wesen eine ganz besondere Aufgabe: Die Kinder an den Umgang mit Robotern zu gewöhnen, denn schließlich sei die alternde japanische Gesellschaft immer mehr auf Maschienen angewiesen.

Die Entwickler und das Warenhaus wollen den Roboter so weiterentwickeln, dass er den Einkaufskorb tragen, Waren finden und die Kunden bei Laune halten kann.

Quelle: Sueddeutsche
Bild: Gizmodo

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016