Excite

iPhone 4 seit heute erhätlich und schon erste Fehler

Seit heute ist das iPhone 4 in Deutschland zu haben und die ersten Kunden haben das Gerät auch schon ausgepackt und benutzt. Doch während die einen Kunden überaus zufrieden sind, gibt es auch schon die ersten kritischen Foreneinträge, die über die ersten Fehler des neuen Smartphones von Apple zu berichten wissen.

Zum einen beklagen einige Besitzer gelbe Flecken, die auf dem neuen Retina-Display auftauchen. Das ist natürlich ärgerlich für Apple, ist es doch die einzige wirkliche Neuerung und vor allen Dingen Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz bei den Smartphones. Zu diesem Problem hat sich Apple noch nicht geäußert.

Bei einem anderen Problem hält sogar Steve Jobs einen persönlichen Ratschlag bereit. Einige stolze Besitzer des iPhone bemerkten, dass sie, sobald sie das iPhone in die Hand genommen haben, schlechteren oder keinen Empfang mehr hatten. Das hat mit der neuen Antenne zu tun, die Apple verbaut hat.

Und zwar liegt die neue Antenne im Aluminiumrahmen des Handys und wird je nachdem wie man sein Handy hält, verdeckt. Das führt dazu, dass der Empfang zurückgeht. Steve Jobs meinte, dass würde auch bei anderen Handys passieren und schlug vor das Gerät einfach anders zu halten, damit das eben nicht mehr passiere.

Die offizielle Stellungnahme von Apple war da ein wenig genauer und verwies darauf, dass man die linke untere Ecke des Handys nicht verdecken solle. Im Zweifelsfalle soll man sich eine Schutzhülle kaufen, so dass ein direkter Kontakt zwischen Handfläche und Handyantenne nicht mehr auftreten kann.

Guter Ratschlag für ein Gerät, das an die 1000 Euro kostet. Aber Apple Nutzer dürften sich trotzdem über ihre Neuerrungenschaft freuen. Und man darf definitiv davon ausgehen, dass Apple wieder einen ganzen Haufen seiner iPhone 4 Smartphones verkauft hat und noch verkaufen wird, trotz aller Makel.

Bild: Apple

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016