Excite

Internetportal Skinbook will gut aussehende Nudisten zusammen führen

Das überaus erfolgreiche Portal Facebook hat schon viele Nachahmer, Trittbrettfahrer und Kopierer auf den Plan gerufen – deren neueste Variante mit dem Namen Skinbook aber ist da wirklich mal eine interessante Variante und soll Nudisten auf der ganzen Welt zusammen führen.

Während nackte Haut gerade auf Facebook absolut tabu ist, dreht sich auf Skinbook alles rund um dieses Thema. Dabei geht es aber nicht um noch eine weitere Schmuddelseite, wie die Seite 20min.ch berichtet, denn Pornographie ist auf dem neuen Nudistenportal ebenfalls absolut verboten. Ins Leben gerufen wurde Skinbook dabei von dem 25-jährigen US-Amerikaner Karl Meddocks.

Seine Idee dahinter: Er und seine Freunde hatte es immer schon gestört, dass die meisten Treffpunkte für Nudisten im wahren Leben übervölkert von alten und meist unansehnlichen Menschen waren. Um sich aber endlich einmal mit jungen Gleichgesinnten treffen und verabreden zu können, wurde kurzerhand das neue Internetportal geschaffen. 'Für jüngere Nudisten geht es darum, sich beispielsweise am Strand zu treffen und gemeinsam ein Bier zu trinken. Wir wollen nicht dorthin gehen, wo sich ältere Herren in Sandalen und Socken aufhalten', so Meddock.

Zugelassen werden auf Skinbook nur User unter ganz strengen Kriterien – man muss im Alter bis höchstens 40 Jahren sein, das Profilbild muss eindeutig das ganze Gesicht zeigen, und die Person sollte insgesamt einen ordentlichen Eindruck machen. Täglich gehen 200 Bewerbungen ein, lediglich aber zehn Prozent davon werden laut Informationen von Meddock zugelassen. Wer also jung, gut aussehend und nudistische veranlagt ist, der sollte einmal einen Blick auf das Portal Skinbook werfen.

Bild: Enrique Matías Sánchez(Flickr), Facebook / Skinbook

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016