Excite

Heute Verkaufsstart von Microsoft Windows 7

PC- und Computernutzer, die seit jeher auf Microsoft schwören, haben lange darauf gewartet. Jetzt ist es soweit – nach dem nur als katastrophal zu bewertende Windows Vista aus dem Jahre 2007 schiebt Microsoft nun endlich den Nachfolger Windows 7 nach. Seit heute ist das neue Operating System im Handel und kann auf den Rechnern der ganzen Welt installiert werden.

Besonders in Punkto Schnelligkeit, Sicherheit und Bedienung war Windows Vista ein absolutes Desaster. Millionen von Usern installierten auf neu gekauften Rechnern aus Verzweifelung wieder das sicherere Windows XP. Die Kritik auf der ganzen Welt war vernichtend, doch jetzt soll endlich alles anders werden. Und in der Tat lesen sich die ersten Testberichte, die seit einigen Wochen im Internet zu finden sind, deutlich freundlicher.

In allen Bereichen hat Microsoft mit Windows 7 wieder Boden gut machen können – das System läuft schneller und benötigt deutlich weniger Platz auf der Festplatte. War Vista noch in erster Linie ein sperriger Klotz mit langen Reaktionsszeiten, so dürfte Windows 7 schnell genug sein, um endlich auch auf den gängigen Netbooks zu laufen. Da diese meist über deutlich weniger Speicher verfügen, war die Nutzung von Windows auf diesen Geräten nicht möglich.

Besonders die Benutzeroberfläche wurde bei Windows 7 entschlackt – schön aufgeräumt und intuitiv zu bedienen dürfte sie künftig sein. Dafür wurden zahlreiche überflüssige Funktionen getilgt. Jedoch gibt es dort auch einige interessante Neuerungen. 'Aero Snap' beispielsweise platziert zwei Fenster per einfachem Mausklick ohne großes Rumgeschiebe perfekt neben einander. Außerdem sind die Ordner-Übersichten besser gestaltet, es lässt sich viel einfacher zwischen den Programmen wechseln.

Microsoft hat anscheinend erkannt, dass Betriebssysteme wie OS X von Apple längst in Punkto Benutzerfreundlichkeit weit vorne liegen. Daran soll sich nun mit Windows 7 etwas ändern. Was das neue System aber in der wirklichen Praxis kann, wird sich erst nach dem Verkaufsstart in einigen Wochen genau zeigen.

Wie man es von Windows-Produkten bereits kennt, kommt auch das neue Betriebssystem wieder in unterschiedlichen Varianten in den Handel. Für den durchschnittlichen User war es da nicht immer leicht den Überblick zu behalten. So gibt es das Home Premium Paket als Update für 119,99 Euro, die Ultimate Edition für satte 319,99 Euro und die günstige Studenten Version zum Download für schlanke 35 Euro. Windows 7 ist nun endlich für jedermann zu haben.

Quelle: Chip.de, PCwelt.de
Bild: YouTube, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016