Excite

Hacker-Attacke an Scientology

Die Hackergruppe „Anonymous“ hat die Internet-Seite der Scientology-Vereinigung angegriffen. Ziel soll es gewesen sein, die Menschen vor den Machenschaften und der Gehirnwäsche-Taktik der Sekte zu schützen.

Laut TimesOnline gelang es der Gruppe den Internetauftritt der religiösen Gruppe mit einer sogenannten Distributed Denial-of-Service-Attacke (DdoS) für kurze Zeit lahmzulegen. Bei einem solchen Angriff wird ein Server meist durch Überlastung dazu gebracht, dass er sein Angebot nicht länger bereithalten kann. Zudem ergatterten sie angeblich vertrauliche Dokumente, die nun in einschlägigen Foren kursieren.

Auslöser für die Aktion war das öffentlich gewordene Video mit Tom Cruise in dem die Hacker den Beweis für den bösartigen Einfluss der Sekte auf seine Mitglieder erkennen. Dieser Film hat in den vergangenen Tagen in den Medien für viel Wirbel gesorgt und es wurden dabei sogar Parallelen zu extremen Regimen aus der Vergangenheit gezogen.

Auf ihrer Seite geben die Hacker detaillierte Anleitungen, um Scientology am besten zu bekämpfen. So stellen sie beispielweise eine Software zur Verfügung, mit der sich DdoS ausführen lassen. Möglichst viele sollen Attacken auf Scientology starten. Zudem rufen sie alle Internet-User dazu auf, die Zentren der Organisation mit Anrufen lahmzulegen. Darüber hinaus sollen schwarz gefärbte Seiten die Faxgeräte der Sekte betriebsunfähig machen.

Das Video der Hackergruppe "Anonymous"

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016