Excite

Hacker von LulzSec legen CIA lahm

Derzeit laufen täglich neue Meldungen über Hackerangriffe über die Newsticker, nun hat es das CIA erwischt, die Website des Geheimdienstes wurde von der Gruppe Lulz Security lahmgelegt. Inzwischen läuft die Homepage wieder. Aber aktuell ist niemand vor den Hackern sicher.

Über Twitter vermeldete LulzSec am Donnerstag: Tango down - cia.gov - for the lulz. Das heißt soviel wie: Ziel CIA ausgeschaltet - für einen Lacher. Das 'Lulz' ist ein Slangausdruck für die Internetredewendung LOL (Laugh out Loud). Und genau darum geht es LulzSec angeblich: Um den Spaß im Internet, wie die Süddeutsche berichtet.

Auf ihrer Homepage stellt sich die Gruppe wie folgt dar: 'Wir sind LulzSec, ein kleines Team von spaßigen Individuen mit dem Gefühl, dass die Eintönigkeit der Cyber-Community das behindert, worauf es ankommt: Spaß.' Die Hacker haben inzwischen eine Hotline eingerichtet, in der jeder Vorschläge für das nächste Ziel der Hacker machen kann. Angeblich seien dort schon tausende Anrufe eingegangen.

Angeblich wollen die Hacker Sicherheitslücken offenbaren. Aber inzwischen sind auch viele Menschen sauer auf die Cyberpiraten, die ihren eigenen Spaß wollen. Denn die Seite des Online-Games Eve Online wurde auch gehackt, was tausende Gamer gar nicht spaßig finden. 'Ich kann einfach nicht das Lulz in LulzSec entdecken', schreibt ein Spieler im Eve Online-Forum. Und auch das CIA fand den Hackerangriff gar nicht lustig, auch wenn die Website inzwischen wieder online ist.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016