Excite

Facebook: Wir wollen Guttenberg zurück!

Auf Facebook machen derzeit die Befürworter von Karl-Theodor zu Guttenberg mobil, kurz nach dessen Rücktritt gründeten sie die Gruppe 'Wir wollen Guttenberg zurück!'. Innerhalb weniger Stunden stieg die Zahl der Likes explosionsartig an, es geht in den sechsstelligen Bereich.

Die Botschaft ist klar und deutlich formuliert: Man wolle ein Zeichen setzen, damit es mit der Politik wieder bergauf gehe. So heißt es auf der Facebook-Seite 'Wir wollen Guttenberg zurück'. Das Ziel dieser Gruppe ist es, Solidarität mit Karl-Theodor zu Guttenberg zu zeigen, heißt es laut wochenblatt.de.

Gegen 15 Uhr waren es erst 9.500 Guttenberg-Befürworter, um ca. 18 Uhr schon 60.000. Die 100.000er-Grenze war kurz nach 19 Uhr überschritten. Und um 22 Uhr sind es schon 230.000, die sich aufFacebook für eine Rückkehr von Karl-Theodor zu Guttenberg stark machen, Tendenz steigend.

Die Macher der Gruppe legen Wert auf die Feststellung, dass die Facebook-Seite nicht in Absprache mit dem Büro von zu Guttenberg ins Leben gerufen wurde. Es sei eine rein private Seite. Die Urheber hatten jetzt auch noch die Idee, dass jeder das Konferfei des ehemaligen Verteidigungsministers als Profilbild nehmen solle. Der Slogan der Gruppe 'Wir wollen Guttenberg zurück' ist übrigens schlecht gewählt, er lautet: 'Ein Zeichen setzen, damit es mit der Politik wieder bergauf geht', das würde aber bedeuten, dass es in den Jahren mit zu Guttenberg nur bergab ging.

Bild: Facebook

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016