Excite

Günstig Surfen im Ausland - Preiswerter Datentarif von Abroadband!

Eine ständig wachsende Anzahl von Internetanbietern führt dazu, dass es in Deutschland jede Menge verschiedenster Angebote für das Surfen im World-Wide-Web gibt. Mittlerweile wählen Kunden DSL-Tarife und Angebote für mobiles Internet mit und ohne Vertragsbindung. Sie können mit ihren Notebooks oder Smartphones via HDPSA, UMTS, EDGE oder GPRS stunden-, tage- oder monatsweise weltweit online sein. Flatrates für Daten- und Zeittarife machen das Internetvergnügen zu einer preiswerten Sache.

Während Internet sehr preiswert im Inland nutzbar ist, sieht das unter Umständen außerhalb der Landesgrenzen etwas anders aus. Inländische Internetprovider bieten mobiles Internet natürlich auch im Ausland beispielsweise für die Urlaubs- oder Dienstreise an. Kunden können weltweit auf das Internet zugreifen. Doch lässt sich das der Internetbetreiber ausgiebig entlohnen.

Der Mobilfunkanbieter Vodafone verlangt für ein Megabyte (MB) für Datenroaming in Südafrika mehr als 16 Euro. Bei E-Plus kostet ein MB bereits mehr als 20 Euro. Ständiges Surfen im Web sorgt bereits nach wenigen Tagen für eine Rechnung im drei- oder vierstelligen Bereich.

Beim Internetanbieter Abroadband kostet in mehr als 60 Länder der Welt ein MB nur 0,59 Euro. Alle Informationen zum Erwerb von Sim-Karte und Modem finden sich auf www.abroadband.com. Ohne ausreichende Informationen sollte niemand im Ausland einfach darauflos surfen.

Günstig Surfen im Ausland ist für Leute normalerweise uneingeschränkt möglich, wenn Sie sich für längere Zeit dort aufhalten. Wer in seinem Ferienhaus mehrere Monate des Sommers verbringt und Internet nutzen möchte, wendet sich an die örtlich verfügbaren Internetanbieter. Auch bei einem Urlaubsaufenthalt von ein oder zwei Wochen beispielsweise in Thailand lässt sich das örtliche Internetangebot nutzen.

In den Ferienregionen und großen Städten ist mobiles Internet über GPRS und vor allem preiswert nutzbar. Bereits auf dem Flughafen oder auch in jedem örtlichen Telefon-Shop können SIM-Karten der Mobilfunkanbieter wie zum Beispiel CAT, AIS oder GSM gekauft werden. Hierbei gibt es verschiedene Tarif-Angebote für Surfen und Telefonieren.

Eine gute Möglichkeit zum günstigen Surfen in Thailand bietet sich mit einer NET-SIM-Card von Happy-Internet. Für 2,50 (oder 99 THB) kann 20 Stunden gesurft werden. Unbegrenztes Internet für einen Monat gibt es für 25 Euro. Dabei können alle gängigen UMTS/EDGE-Sticks ohne SIM-Lock verwendet werden.

Günstig im Ausland im Internet zu surfen, ist durchaus möglich. Auf ein ausreichendes Informieren vor der Reise kommt es ebenso an wie auf die örtlichen Gegebenheiten im Reiseland. Der Internetanbieter Abroadband bietet Reisenden preiswertes Internet in über 60 Länder.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016