Excite

Google-Zeichen wird zur Berliner Mauer

Nun wird es politisch-historisch, denn mit dem neuesten Google Doodle erinnert der Suchmaschinen-Anbieter seine User daran, dass heute vor 20 Jahren die Berliner Mauer geöffnet wurde. In Berlin findet heute das 'Fest der Freiheit' statt und Google feiert mit seinem aktuellen Doodle mit.

Grau ist die Berliner Mauer, verwittert sieht sie aus. In blassen Farben steht auf dem Mauer-Ungetüm das Wort 'Google'. Nur das 'GL' fehlt, denn ein Teil der Mauer ist schon eingerissen. Hinter dem Segment, das auf dem Boden liegt, warten Menschen mit der Fahne der Bundesrepublik Deutschland - und ein Licht erstrahlt.

Google wird also mit seinem neuesten Doodle auch noch symbolisch-metaphorisch. Die Seite der Mauer, die bei dem aktuellen Doodle zu sehen ist, kann zur Seite der DDR zugeordnet werden. Der westdeutsche Teil der Mauer war nämlich bunt bemalt und voller Grafittis.

Auf den Tag genau 20 Jahre ist es nun her, dass die Berliner Mauer, die seit den 60er Jahren Ost- von West-Berlin trennte, geöffnet wurde. Eher beiläufig wurde das im allgemeinen Staatschaos der Regierung von Erich Honecker und seinen Genossen verkündet. Als die ersten Teile der Mauer eingerissen wurden, kannte der Jubel der Menschen keine Grenzen mehr. Google gedenkt diesem weltpolitisch historischen Tag mit eben diesem Doodle.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016