Excite

Googlemail: Software-Update verursachte die Probleme

Gestern noch stand Google vor einem Rätsel und wusste nicht, wieso bei einigen Usern die Mails bei Googlemail verschwanden, heute scheint man die Lösung gefunden zu haben, ein Software-Update war wohl Schuld. Noch ist das Problem aber nicht vollständig gelöst.

Ben Treynor, Vice President Engineering und Site Reliability Czar bei Google, äußerte sich jetzt im Google-Blog zu dem Vorfall: 'Gestern ist es bei 0,02 Prozent der Googlemail-Nutzer passiert, dass ihre Mails weg sind. Auch wenn es länger dauert, als ursprünglich angenommen, machen wir gute Fortschritte und alles sollte bald wieder normal sein.'

Schon seit Sonntagabend werkelt Google an der Fehlermeldung rum. Treynor beruhigte aber alle betroffenen User. Die Mails seien nie wirklich verloren gewesen, sagte er laut der Technik-Website zdnet.de. Google habe mehrere Kopien der Dateien. Allerdings könne es sein, dass auch alle Kopien von dem Fehler betroffen seien.

Das Problem soll übrigens ein Software-Update verursacht haben. Die Storage-Software wurde aktualisiert und soll dabei alles durcheinander gebracht haben. Treynor sagte, dass das Update daraufhin sofort gestoppt worden sei. Es könnte sein, dass einige Mails ihre Empfänger nicht erreicht hätten, aber darüber hätte jeder eine Fehlermeldung bekommen, so Ben Treynor weiter. Google hat also das Problem mit Googlemail anscheinend gelöst und ein Software-Update für die Probleme verantwortlich gemacht.

Bild: androidhilfe.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016