Excite

Google goes Ökostrom

Das Unternehmen Google setzt weiterhin auf erneuerbare Energien, der Suchmaschinenriese kündigte jetzt an, in Oregon den größten Windpark der Welt zu bauen. Bis zu zwei Milliarden Dollar seien alle Investoren bereit, zu investieren. Schon länger unterstützt Google die Gewinnung erneuerbarer Energien.

Erst vor kurzem wurde bekannt, dass Google etwa 3,5 Millionen Euro in einen Solarpark in Brandenburg investieren will. Doch nun investiert das Unternehmen richtig. Im US-Bundesstaat Oregon soll der größte Windpark der Welt entstehen und Google ist wohl bereit, sofort 100 Millionen Dollar reinzubuttern. Die Arbeiten sollen 2012 abgeschlossen sein.

Bis dahin wird das Gesamtvolumen der Investitionen wohl zwei Milliarden Dollar betragen. Weitere Investoren sind General Electric und zwei japanische Firmen. Nun vermuten Experten, dass Google nicht nur aus Umweltschutzgründen so viel investiert. Die eigenen Server fressen sehr viel Strom und wenn Google den Strom alleine gewinnt, wird das auf lange Sicht kostengünstiger.

Nichtsdestotrotz geht Der Suchmaschinenriese mit seiner Investition mit der Zeit und hilft mit, den Planeten zu schützen. Der Windpark in Oregon soll bis zu 845 Megawatt Strom liefern und bis zu 235.000 Haushalte versorgen. Und ein wenig Strom fällt dann sicherlich auch für die vielen Server von Google ab.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016