Excite

Google sucht jetzt auch mittels Spracherkennung und Bildern

Internet-Gigant Google hat seine Suchmaschine mit den neuen Funktionen 'Voice Search' und 'Search by Image' ausgestattet - ab sofort ist es möglich, seine Suchanfrage mittels direkter Spracheingabe zu steuern. Alles, was man dazu braucht ist ein angeschlossenen Mikrofon und die Beherrschung der englischen Sprache, denn die neue Funktion ist zunächst einmal nur auf das Englische beschränkt.

Dann aber kann es losgehen. Anstatt die Suchbegriffe bei Google einzutippen, kann einfach gesagt werden, worüber man gerne Informationen hätte und schon geht es los. Auf der Google-Startseite erscheint rechts neben dem Eingabefeld ein kleines Mikrofon, weitere Voraussetzung hierfür ist aber die Verwendung von Googles neuster Version seines Browsers Chrome. Einmal auf den Button geklickt, kann die Spracheingabe beginnen.

Und noch eine weitere interessante Funktion hat Google seiner Suchmaschine hinzu gefügt - die gezielte Suche durch die Eingabe von Bildern. Dies ist nicht ganz neu, auf seinen mobilen Geräten bot Google diese Funktion schon länger an, jetzt findet sie auch den Weg auf die Desktop-Computer. Die Funktionsweise ist leicht und liefert überraschende Ergebnisse.

Anstatt eines Begriffes, fügt man einfach ein Foto von seinem Computer in die Suchanfrage ein und Google durchsucht das Netz nach Informationen zu diesem Bild sowie nach ähnlichen Fotos. Die Ergebnisse sind beeindruckend, Google verfügt mittlerweile offensichtlich über eine leistungsstarke Software zur Bilderkennung - unmittelbare Sprache und Bilder finden so nun Eingang in die weltweit größte Online-Suchmaschine.

Quelle: Netzwelt.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019