Excite

Time Machine: Google Street View jetzt auch mit "Zeitmaschine"

  • Getty Images

Google ist ständig dabei, sein Angebot Google Street View zu verbessern, nun gibt es ein neues Feature, das für alle Nutzer sehr interessant sein könnte, die "Time Machine". Damit soll der Kartierungsdienst wie eine Zeitmaschine nutzbar sein, heißt es aus den Reihen des Suchmaschinenbetreibers. Gleichzeitig wird erklärt, wie es funktionieren soll.

Seit das Kartierungsprogramm im Internet läuft, hat sich viel getan auf den Straßen der Welt. Und diese Entwicklung einzusehen, kann sehr interessant sein. Dies soll nun mit "Time Machine" möglich sein. Veränderungen in bestimmten Gegenden kann nun über den Dienst von Google angeschaut werden, man bewegt sich also quasi in einer Zeitmaschine über die Straßen.

Seit Jahren sammelt Google Daten auf einem Server. Diese nutzt der Suchmaschinenriese jetzt und lässt sie nicht auf den Speicherplätzen vergammeln. Der User kann also auf alte Daten der 360 Grad-Kartographie zurückgreifen und sich anschauen, wie sich das Bild in den Straßen entwickelt hat.

Inwieweit dies möglich ist, das ist zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht klar. Derzeit bietet Google nur eine Version der Google Street View Time Machine auf dem Desktop ab. Viele Menschen nutzen den Dienst aber auch auf auf portablen Geräten. Ob die Zeitmaschine dort bald auch eingesetzt werden kann, ist bisher noch nicht bekannt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016