Excite

Google Street View: Ein Foto von Gott

Nach Leichen und anderen erschreckenden Bildern liefert uns Google Street View nun wahrlich Göttliches, denn einem Kamerawagen des riesigen Unternehmens ist es offenbar in der Schweiz gelungen, ein Foto von Gott zu schießen. Oder ist es doch nur eine optische Täuschung?

Mit ein wenig Phantasie erkennt man tatsächlich den Herrn am Himmel. Zu sehen sind zwei sehr unscharfe Personen. Die eine ist klein und breiter und in hellem Rosa bekleidet. Für Katholiken bedeutet diese Farbe Freude. Und offenbar trägt Gott nicht weiß, sondern rosa. Links neben dem vermeintlichen Gott geht noch eine große, schmale Gestalt durch den Himmel, gekleidet in dunklem Rot. Die Farbe, die den Heiligen Geist symbolisiert.

Diese sensationelle Aufnahme schoss der Google Street View-Wagen in der Schweiz an der A3 in der Nähe des kleinen Dorfes Quarten am Walensee. Der Ort mit seinen 2.700 Einwohnern dürfte damit zu internationaler Bekanntheit gelangen. Jedoch ist nicht ganz klar, was sich dort am Himmel befindet. Manche halten das ganze auch für eine Aufnahme von Jesus und Petrus.

Und es gibt auch Skeptiker, die tatsächlich eine ganz irdische Erklärung für das Foto haben. Es könnte sich um eine optische Täuschung, ein Himmelphänomen oder schlicht und ergreifend um Dreck auf der Linse handeln, berichtet die technische Website silicon.de. Für letztere Theorie spräche, dass Gott und der Heilige Geist tatsächlich mitwandern (siehe Video). Trotzdem könnte Quarten am Walensee zum christlichen Wallfahrtsort werden, denn Google Street View hat hier angeblich eine Aufnahme von Gott gemacht.

Gott und der heilige Geist oder Dreck auf der Linse?

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016