Excite

Google startet Musikvideo-Charts 'YouTube 100'

Man stelle sich einmal vor, MTV hätte seinen Sendestart in den 80er Jahren ohne Ankündigung und Werbung gefeiert; genau das hat Google nämlich jetzt mit seinem 'YouTube 100'-Programm gemacht. Klammheimlich wurde der neue Musikvideo-Chart-Dienst jetzt auf der weltgrößten Bewegtbildplattform lanciert, ohne dass das mächtige Unternehmen auch nur einen Cent in die Promotion dieser eigentlich revolutionären Neuerung gesteckt hat.

YouTube präsentiert auf youtube.com/music fortan die 100 beliebtesten Musikvideos, ohne dabei auf die Befindlichkeiten von mächtigen Major-Plattenfirmen und millionenschweren Werbeetats Rücksicht nehmen zu müssen. In den YouTube-Charts finden sich nämlich diejenigen Videos, die von den Usern am häufigsten geklickt und bewertet wurden. Das klingt alles ganz toll, zumal MTV und VIVA von der musikverliebten Jugend sowieso links liegen gelassen werden. Doch das Ganze hat zumindest für die deutschen Nutzer einen Haken.

Technsich war es für YouTube kein Problem diesen neuen Dienst einzuführen, doch dank des Dauerstreits mit der deutschen GEMA, können hierzulande etliche Musikvideo nicht abgespielt werden und es erscheint der lästige Hinweis 'Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar'. Noch ärgerlicher scheint es, dass von den aktuellen Top10-Videos gerade einmal ein einziges Video, nämlich Rebecca Black mit 'Friday' verfügbar ist.

Doch auch wenn der Rechtsstreit zwischen Google und GEMA in Zukunft gelegt werden sollte, erwartet die User bei den YouTube-100-Charts die üblichen Verdächtigen wie Lady Gaga, Jennifer Lopez, Katy Perry und aktuell ein paar ESC-Künstler, also doch nur MTV Online reloaded?

Quelle: basicthinking.de
Bild: weblauscher.blogspot.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016