Excite

Google Maps kennst jetzt Fahrpläne

Die Zeiten, in denen Google Maps Ihnen vorgeschlagen hätte, den atlantischen Ozean zu durchschwimmen, sind vermutlich vorbei: Seit neustem kann der berühmteste Routenplaner der Welt auch Fahrpläne berücksichtigen. Es hät länger gedauert, denn einfach ist es nicht, für solche Datenmengen effiziente Algorithmen zu entwickeln. Aber wem, wenn nicht Google, hätte man es zugetraut?

Fahrplanverbindungen ausgeben lassen

Bis jetzt konnte man mit Google Maps seinen Weg zu Fuß oder mit dem Auto finden. Die App ist ein toller Begleiter auch fürs Radfahren, denn man kann sich durch die Sprachfunktion navigieren lassen. Selbst auf den Radwegen der Nordseeinseln kann man sich den Weg weisen lassen - und jetzt auch, wenn die Beine einen im Stich gelassen haben und man müde wird und lieber den Bus nehmen möchte.

Denn ab sofort sind Fahrpläne eingebaut. Für Deutschland funktioniert das schon sehr gut, aber beispielsweise Frankreich ist noch lange nicht vollständig abgedeckt. Das mag daran liegen, dass für Deutschland bereits sehr gute Verkehrsdaten vorliegen: Die Verbindungen können sämtlichst so auch über die Webseite der Deutschen Bahn eingesehen werden.

Aber so, wie google in den vergangenen Jahren und mit bisherigen Erfindungen vorangeprescht ist, wird die Firma sicherlich auch in diesem Bereich noch Fortschritte machen. Interessant wird es sein zu beobachten, ob sich so eventuell mehr Menschen für die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln entscheiden werden, wenn Sie die Alternative so einfach vor Augen haben.

Ein kleiner Klick und Sie sehen, dass die Zugfahrt von Bochum nach Freudenstadt nur eine dreiviertel Stunde länger dauert als die Autofahrt - Lohnt sich da vielleicht die Investition in ein Zugticket, das bedeutet, dass Sie unterwegs mit ihrem Tablet weitere Strecken ausprobieren können?

Zukunftsaussichten?

Google bleibt zukunftsorientiert und mit der Ergänzung von Google Maps um die Fahrplanauskunft für öffentliche Verkehrsmittel trägt das Unternehmen etwas mehr zu einer nachhaltigen Planung privater Reisen bei. Die beteiligten Verkehrsunternehmen sind unter jeder Route angegeben, aber die Auskunft ist, insbesondere für nicht vertraute Länder, noch recht verwirrend.

Vielleicht verbessert sich auch dieser Aspekt und google Maps übernimmt die Reiseplanung vollständig.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016