Excite

Google Maps zeigt jetzt grüne Wellen an

Mit Google Maps können Autofahrer nun auf ihrem Smartphone sehen, wo auf Deutschlands Straßen eine freie Fahrt möglich ist oder wo sich die KFZ-Kolonnen aufgrund von roten Ampeln oder Baustellen stauen. Traffic Layer heißt das neue Feature, mit dem Google nun sein Angebot erweitert.

Der Traffic Layer ist nicht neu, berichtet der Blog basicthinking. In den USA wurde der Prototyp dieser Verkehrsinfo via Smartphone schon vor drei Jahren getestet. Nun gibt es ihn auch in Deutschland. Alle fünf Minuten werden die Daten aktualisiert und für Ballungsräume und Autobahnen zur Verfügung gestellt. Grün bedeutet freie Fahrt, bei rot geht es langsam vorwärts, bei schwarz geht gar nichts.

Angeblich beziehe Google diese Infos nur aus Bewegungen von Smartphones, die Google Maps installiert haben. Experten bezweifeln dies aber, denn die Genauigkeit der Daten und des Traffic Layers ist schon verblüffend. Sogar Baustellen können über die neue Verkehrsinformation von Google angezeigt werden.

Es wird vermutet, dass der Suchmaschinenriese auch die Infos des über UKW gesendet Traffic Message Channel (TMC) nutzt. Den Traffic Layer für Google Maps soll es nicht nur für Smartphones und das Desktop geben, sondern auch für eine Art Navigationsgerät, das sich noch in der Testphase befindet.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016