Excite

Google kauft Motorola für 12,5 Milliarden Dollar

Mit der größten Übernahme der Konzerngeschichte möchte Google sein Smartphone-Betriebssystem Android voranbringen, deswegen hat der Suchmaschinenriesen die Handyfirma Motorola für 12,5 Milliarden Dollar gekauft. Die Börsen reagierten auf den Deal allerdings skeptisch.

Auf dem Smartphone-Markt ist Android zwar bereits etabliert, es fehlen dem Internetriesen allerdings noch einige Patente, um sich auf diesem Segment dauerhaft zu behaupten, das vermeldet die ARD Tagesschau. 'Motorola hat ein starkes Patent-Portfolio, das wird es uns ermöglichen, Android besser vor wettbewerbsfeindlichen Bedrohungen durch Microsoft, Apple und andere Unternehmen zu schützen', sagte Google-Konzernchef Larry Page.

Viele Konkurrenten klagen derzeit gegen das Smartphone- und Tablet-Betriebssystem Android, Google soll einige Patentrechte verletzt haben. Der Software-Riese Oracle etwa fordert mehrere Milliarden Dollar Entschädigung, weil er bei Android einige Patente für die Programmiersprache Java verletzt sieht.

Mit den Motorola-Patenten könnten nun einige Kläger beruhigt werden. Die Börse reagierte trotzdem nicht besonders positiv auf den Deal, bei dem Google 40 Dollar pro Aktie und damit einen Aufschlag von 63 Prozent bezahlt hat. Die Google-Aktien gingen nach Bekanntgabe der Übernahme von Motorola nach unten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016