Excite

Google Instant und das geheimnisvolle Doodle

Mit Google Instant hat die Suchmaschine Google noch einmal sein Angebot verbessert. User brauchen nun nicht mehr das gesamte Suchwort eintippen, sondern es werden sofort Suchergebnisse in Echtzeit vorgegeben. Am gestrigen Mittwoch hat Google seinen neuen Service mit einem unkommentierten Doodle angekündigt.

Völlig grau erschien der Schriftzug Google diesmal. Es wurde nichts verlinkt oder erklärt. Der User fragte sich nur: Was soll das denn? Nun ist es klar, was das sollte. Damit hat Google - wir wir schon erahnt hatten - seinen neuen Dienst Google Instant angekündigt. Wer etwas in die Suchmaske eintippte, konnte sehen, wie sich das Wort Google nach und nach in den bekannten Farben einfärbte.

Eine schöne, einfache Idee, um das heute startende Google Instant anzukündigen. Mit der neuen Funktion werden während des Eintippens bereits die ersten Ergebnisse vorgegeben, wird auf der Instant-Seite von Google erklärt. Ist die gewünschte Website schon dabei, braucht der User das Suchwort nicht mehr vollständig einzutippen. Dazu gibt es dann direkte Verweise auf die Websites und nicht nur, wie bisher, die Ergebnisliste.

Google Instant soll eine deutliche Zeitersparnis bringen. Etwa zwei bis fünf Sekunden, meint Google-Produktmanagerin Marissa Meyer. Außerdem sollen so die Suchergebnisse exakter sein. Die FAZ schreibt, dass schon beim Buchstaben A Ergebnisse wie ARD oder Amazon angezeigt werden. Für den neuen Suchdienst ist Google Chrome 5 oder 6, Firefox 3, Safari 5 für Mac oder der Internet Explorer 8 erforderlich. Außerdem muss man sich außer bei google.com mit einem Google-Konto anmelden, um die Suchmaschinenoptimierung zu benutzen. Dann ist Google Instant in den USA, UK, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Russland erreichbar.

Bild: Google, YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016