Excite

Google Doodle zur enttäuschenden Mondfinsternis

Mit eiem Google Doodle, das pünktlich zum Start der totalen Mondfinsternis online ging, stimmte Google auf das Spektakel am Himmel ein. Allerdings verhinderten andere Naturphänomene die freie Sicht auf den dunklen Mond. Wolken schoben sich davor und sorgten für ein eher enttäuschendes Himmelsspiel.

Mit den Doodles kann Google immer wieder überraschen. Diesmal hat der User die Möglichkeit, anhand eines manuell verschiebbaren Reglers die einzelnen Mondphasen nachzustellen. Er wechselt von seiner grauen Farbe in ein leuchtendes Rot, bevor er wieder seine ursprüngliche Farbe einnimmt.

Unzählige Menschen haben sich auf das Ereignis am Himmel gefreut, es lief in den meisten Teilen Deutschlands jedoch enttäuschend ab. Wolken verhinderten eine freie Sicht auf den Mond, der sich eigentlich rot färben sollte. Um 20.30 ging die totale Mondfinsternis schon los, da war der Mond noch gar nicht aufgegangen über Deutschland.

Um 23 Uhr war das Spektakel dann beendet. Bis dahin hatten aber viele Menschen so gut wie gar nichts gesehen. In andere Ländern war der Blutmond aber besser zu sehen. Fernsehbilder aus Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten zeigten einen roten Mond. Dieses Bild blieb den meisten Deutschen aber verwehrt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016