Excite

Google Doodle zu Ehren des 217 Geburtstags von Annette von Droste-Hülshoff

  • Screenshot/google.de

Google ehrt mit dem heutigen Doodle auf der Startseite eine der bedeutendsten Dichterinnen Deutschlands, Annette von Droste-Hülshoff. Zu DM-Zeiten zierte ihr Portrait den 20-DM-Schein.

Der 217. Geburtstag von Droste-Hülshoffs jährt sich am heutigen 10. Januar. Annette von Droste-Hülshoff wurde im Jahre 1797 auf Burg Hülshoff bei Münster in altwestfälischem, katholischem Adel geboren und gilt als eine der bedeutendsten deutschen Dichterinnen, Schriftstellerinnen und Komponistinnen.

Vor ihrem Tod fand ihr dichterisches Schaffen öffentlich wenig Beachtung. Sie war in jungen Jahren kränklich und lebte zurückgezogen, doch begann von Droste-Hülshoff früh mit dem Schreiben. Bereits als Zwölfjährige verfasst sie poetische Beiträge für den Zeitungsherausgeber Friedrich Raßmann. Sie galt als Wunderkind und stand freundschaftlich in Kontakt mit Johanna und Adele Schopenhauer sowie Goethes Schwiegertochter Ottilie. Intellektuelle Zeitgenossen wie die Gebrüder Grimm tauschen sich in brieflichem Kontakt mit von Droste-Hülshoff aus. Sie dichtete stets im überzeugten Bewusstsein, große Kunst zu schaffen. Berühmt wurde ihre Novelle "Die Judenbuche" von einem unaufgeklärten Mord, die insbesondere als zeitgeschichtliche westfälische Milieustudie verstanden wird.

Nach dem Tod ihres Vaters im Jahre 1826 zieht die verbliebene Familie um Mutter und Schwester auf den Wohnsitz Haus Rüschhaus in der Nähe von Münster. Annette von Droste-Hülshoff widmet sich hier verstärkt der Musik, geprägt durch das Vermächtnis ihres Vaters, einen passionierten Violinisten, und ihrem komponierenden Onkel Maximilian-Friedrich, einen Freund Joseph Haydns. Sie studierte zeitgenössische Musikschriften und Kompositionen und begann selbst zu komponieren. Rund 74 Lieder sind aus ihrer musikalischen Schaffensphase erhalten, die von Droste-Hülshoff jedoch nie öffentlich selbst spielte.

Der 20-DM-Schein der letzten DM-Generation vor Erscheinen der Euro-Banknoten war Annette von Droste-Hülshoff und ihrer Novelle "Die Judenbuche" gewidmet. Google wandelt sein bekanntes Logo auf der Startseite der Suchmaschine durch ein so genanntes Doodle regelmäßig thematisch zu Ehren berühmter Personen und Ereignisse ab.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016