Excite

Google Doodle: Der Eisbecher wird 119

Heute präsentiert Google ein Google Doodle, das historisch auf sehr wackeligen Beinen steht, denn heute vor 119 Jahren soll der allererste Eisbecher zusammengestellt und serviert worden sein. Dabei sind sich Historiker aber uneins darüber, ob das auch wirklich stimmt.

Und Google selbst ist sich wohl auch nicht so sicher, denn eigentlich wird das Google Doodle immer mit dem entsprechenden Wikipedia-Eintrag verlinkt. Am heutigen Tag allerdings ist das Doodle mit vielen Seiten verlinkt, die entweder Fotos von Eisbechern zeigen oder Rezepte für schmackhafte Eiskreationen anbieten.

Im Stile der 50er Jahre hat Google das heutige Doodle angefertigt. Es erinnert an ein für die damalige Zeit typisches Metallschild. Die beiden Os aus 'Google' werden dargestellt durch zwei Eiskugeln. Die Kirsche, Schokoladensauce und die Sahne darf natürlich auch nicht fehlen.

Laut Wikipedia soll in den 20er Jahren die erste Eisdiele eröffnet haben. Der Eisbecher hat seinen Ursprung aber schon viel früher. Und zwar in Ithaca, New York. Ein Apotheker names Chester C. Platt soll am 3. April 1892 zwei Schalen Vanilleeis für sich und seinen Freund, den Pfarrer John M. Scott, mit Kirschsirup und zwei kandierten Kirschen verziert haben.

Platt nannte seine Kreation 'Cherry Sunday', die Geschäftidee war geboren. Sie brachte ihm aber nicht viel, weil viele andere laut dem Stern online die Idee aufgriffen und mit leicht veränderten Namen verkauften, etwa 'Sundae', 'Sundi' oder 'Sundaes'. Heute ist also der 'Sundae Sunday', der 119. Geburtstag des Eisbechers, Google schickt ein entsprechendes Google Doodle online.

Bild: Google

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016