Excite

Google Doodle: Der 126. Geburtstag von Physiker Erwin Schrödinger

Wer die Comedyserie "The Big Bang Theory" regelmäßig schaut, dem wird schon öfters der Begriff "Schrödingers Katze" untergekommen sein. Dabei geht es um ein physikalisches Experiment des Physikers Erwin Schrödinger. Heute wäre der Österreicher 126 Jahre alt geworden und erhält deswegen ein Google Doodle.

Es hört sich so niedlich an, aber was Schrödinger mit der Katze gemacht hat, war eher ein Spiel auf Leben und Tod. Er sperrte das Tier in eine Box, zusammen mit etwas radioaktiver Substanz, einem Geigerzähler, einem Hammer und Blausäure. Schrödinger selbst nannte diese Zusammenstellung eine "Höllenmaschine". Und genau in dieser saß die Katze.

Die radioaktive Substanz war so gering, dass sie entweder lebensbedrohlich für die Katze hätte sein können, oder die Atome hätten sich nicht geteilt und es wäre nichts passiert. Nach den physikalischen Gesetzen ist die Katze deswegen gleichzeitig tot und lebendig. Hebt man die Box an, gelten wieder die Naturgesetze. Dann ist die Katze tot oder lebendig.

Doch schon vor diesem Experiment erhielt Schrödinger im Jahr 1933 den Physik-Nobelpreis für seine Forschung zur Quantenmechanik. Im gleichen Jahr kehrte er Nazideutschland den Rücken zu und lehrte fortan an berühmten Universitäten in Europa. Im Jahr 1961 verstarb der Physiker in seiner Heimat Wien.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016