Excite

Google Doodle: 189. Geburtstag von Naturforscher Gregor Mendel

Heute vor 189 Jahren kam der katholische Priester und bedeutende Naturforscher Gregor Johann Mendel auf die Welt. Er wird als 'Vater der Genetik' bezeichnet, weil er bahnbrechende Entdeckungen im Bereich der Vererbung machte. Google erinnert mit einem Doodle an den Tag.

Das Google Doodle setzt sich diesmal zusammen aus vielen Erbsenstauden. Der Grund dafür ist, das Gregor Johann Mendel seine wissenschaftlichen Entdeckungen machte, weil er verschiedene Erbsensorten kreuzte. Das brachte ihm viele Erkenntnisse im Bereich der Vererbung.

Geboren wurde Mendel in Österreich-Schlesien. Schon als Schüler züchtete er Bienen. Im Alter von 19 Jahren betätigte er sich dann als Amateurforscher. Als Studienfächer wählte Mendel jedoch Theologie und Landwirtschaft. Im Jahr 1847 wurde er zum katholischen Priester geweiht. Drei Jahre später bemühte er sich um ein Lehramt am Gymnasium für die Fächer Naturgeschichte und Physik, scheiterte jedoch an der Prüfung an der Universität in Wien. Historiker meinen, dass es daran lag, dass er sich das Wissen darüber weitestgehend selbst angeeignet hat.

Später studierte Gregor Mendel dann Experimentielle Physik in Wien, unter anderem bei Christian Doppler, dem Entdecker des Doppler-Effekts. 1856 begann er dann im Garten seiner Abtei mit den Kreuzigungsversuchen mit Erbsen. Mendel gilt als erster Forscher, der seine Ergebnisse statistisch auswertete. Er brachte die beiden Bücher 'Versuche über Pflanzenhybriden' Teil 1 und 2 heraus. Neben seinen Forschungen wurde er 1868 Abt seiner Abtei in Altbrünn. 1884 verstarb Gregor Mendel wegen eines Nierenleidens. Ein Google Doodle erinnert an den berühmten Naturforscher.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016