Excite

Google Doodle: 113. Geburtstag von Alexander Calder

Am heutigen Tag wäre der Bildhauer und Künstler Alexander Calder 113 Jahre alt geworden, Google schickt deswegen ein Google Doodle ins Rennen, das ein typisches Kunstwerk des Amerikaners zeigt. Seine Werke werden der kinetischen Kunst zugeordnet und sind weltberühmt.

Sowohl sein Großvater und Vater waren bedeutende Bildhauer ihrer Zeit. Alexander Calder, der am 22. Juli 1898 in Lawton, Pennysilvania geboren wurde, widmete sich aber zunächst einem Ingenieurstudium am Stevens Institute of Technology in Hoboken. Seine künstlerische Tätigkeit beschränkte er zunächst auf Landschaftsmalereien.

Von 1926 bis 1927 lebte Calder dann in Paris. Dort entstand die erste Holzfigur, wie Wikipedia schreibt. Danach schuf er Drahtkonstruktionen und Spielzeugskulpturen. Darunter fiel auch der berühmte Zirkus, der aus einer Manege und vielen an Drähten befestigten Artisten bestand. Ab 1930 besuchte der Amerikaner dann die Académie de la Grande Chaumière.

Alexander Calder ist aber vor allem berühmt für seine Mobiles, mit denen er 1931 in Paris seine erste Ausstellung hatte. Er gehörte außerdem der Künstlergruppe Abstraction-Création an. In Wuppertal fand dann 1952 Calders erste Einzelausstellung in Deutschland statt. Außerdem wirkte er an der documenta I im Jahr 1955, der documenta II 1959 und der documenta III 1964 in Kassel mit. Am 11. November 1976 starb Alexander Calder in New York, ein Google Doodle erinnert heute an den Künstler.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016