Excite

Gmail jetzt auch offline nutzbar

Gmail bietet als erster E-Mail Provider im Internet die Möglichkeit an, schon erhaltene E-Mails auch offline einzusehen und zu beantworten. Bisher wurde die Technologie nur intern getestet, soll aber demnächst erstmals englischsprachigen Google Labs Nutzern zur Verfügung stehen.

Funktionieren soll das Ganze über die Browsererweiterung Google Gears, die auch schon die Text und Tabellenverarbeitung von Google offline zur Verfügung stellt. Gears lädt dabei ein vollständiges Abbild des Mail-Accounts in den Zwischenspeicher des Rechners, das sich bei Internetzugang selbstständig mit dem eigentlich Account synchronisiert. Ist kein Zugang vorhanden arbeitet der Nutzer mit dem Abbild des Mail-Accounts weiter.

Von Vorteil ist das für alle, die mit unstetigen Verbindungen zu kämpfen haben oder häufig unterwegs sind und keine E-Mail-Programme wie Outlook nutzen. Die Technologie soll demnächst auch für die Kalenderfunktion von Google umgesetzt werden. Mit diesen Funktionen weitet Gmail den Vorsprung zu anderen Anbietern und Konkurrenten noch einmal aus.

Gmail hat schon zur Zeit der Beta-Phase in der PC World bei der Wahl der 100 besten Produkte des Jahres 2005 den zweiten Platz belegt und wurde im selben Jahr außerdem bei den Bottom Line Design Awards 2005 ehrenhaft erwähnt. Trotz all der nützlichen Funktionen ist es nicht unumstritten, da Gmail die Mails der Nutzer scannt, um den Kunden so nutzerorientierte Werbung oder Angebote zukommen zu lassen, was von vielen als Eingriff in die Privatsphäre gesehen wird. Deutsche Nutzer, denen das nichts ausmacht, werden wohl noch ein wenig warten müssen, um ihre E-Mails über Gmail auch offline zu bearbeiten.

Quelle: N-TV, Googlesystem Blogspot
Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016