Excite

Gewagte Prognose: Apple schluckt Facebook

Apple übernimmt im nächsten Jahr das soziale Netzwerk Facebook, das jedenfalls meint die Saxo-Bank. Das Geldinstitut aus Dänemark stellt jedes Jahr zum Jahresende zehn außergewöhnliche Prognosen auf, die sich dann in den folgenden zwölf Monaten bewahrheiten sollen.

Und diesmal stehen Apple und das supererfolgreiche Netzwerk Facebook ganz oben in der Liste. Die Saxo-Bank meint nämlich, dass die Firma von Steve Jobs das Social Network von Mark Zuckerberg in 2011 komplett übernimmt. Das wäre eine ziemliche Sensation, wird Facebook doch auf 5 Milliarden geschätzt.

Die Saxo-Bank begründet ihre gewagte Prognose damit, dass Apple eh vorhatte, mit Facebook zu kooperieren. In den Verhandlungen sei Steve Jobs aber sehr unzufrieden gewesen, die Bedingungen seien laut der Website deraktionaer.de unannehmbar gewesen. Also glaubt man in Dänemark, dass Apple Facebook gleich ganz aufkauft.

Die restlichen Prognosen handeln eher von Aktien- und Geldgeschäften. So vermutet die Saxo-Bank, dass der Goldpreis auf 1.800 Dollar ansteigt und dass Russland zum Top-Performer an der Börse wird. Das wäre alles möglich. Aber wenn Apple tatsächlich Facebook übernehmen würde, das wäre eine Sensation.

Bild: Screenshot mobilfunk-talk.de, Facebook

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016