Excite

Die neue Beta-Version von Firefox 4 geht an den Start

Da die Konkurrenz in den letzten Monaten nicht geschlafen und ihre eigenen Browser weiter optimiert hat, arbeitet auch Mozilla fieberhaft am Release des Firefox 4. Opera und Google Chrome haben die einzelnen Registerkarten schon nach oben wandern lassen, um für mehr Übersichtlichkeit beim Surfen zu sorgen. Jetzt zieht das Team um Mozilla-Designer Alex Faaborg ebenfalls nach. Die klassische Menüleiste soll weg und durch eine Schaltfläche ausgetauscht werden, über die alle Optionen übersichtlich gesteuert werden können.

Neues Design, mehr Tempo

Gänzlich neu ist die Panorama-Funktion, mit der alle geöffneten Tabs zu Gruppen zusammengefasst werden können. Sie dient dazu, auch bei vielen geöffneten Fenstern nicht die Übersicht zu verlieren. Betätigt man die Strg- und Leertaste, öffnet sich der Panorama-Modus und der Nutzer kann per Drag & Drop unkompliziert Gruppen erstellen und sich mittels der eingebauten Vergrößerungsfunktion Vorschaubilder der Tabs anzeigen lassen. Wem das alles zu viel ist, kann auch im Firefox 4 mit wenigen Klicks zum altbekannten Design zurückkehren.

Drei Mal schneller als der aktuelle Firefox 3.6

Bei technisch anspruchsvollen Websites greift die Firefox 4 Beta ab der fünften Version auf die Leistung der Grafikkarte zurück, was gerade bei rechenintensiven Websites am Tempo zu spüren ist. Unter Windows Vista und Windows 7 macht sich diese Änderung direkt nach der Installation des Browsers bemerkbar. Durch die „WebGL“-Technik kann man so auch dreidimensionale Inhalte im Browser betrachten, ohne spezielle Plug-ins installieren zu müssen. Mittlerweile ist die aktuelle Beta-Version des Firefox 4 bis zu drei Mal schneller als der offizielle Firefox 3.6 Browser.

Testversion steht zum Download bereit

Wer die Vorzüge des kostenlosen Browsers von Mozilla ausprobieren möchte, der kann sich die neunte Beta-Version des Firefox 4 auf der Website des Herstellers runterladen. Laut Mozilla läuft die Vorabversion bereits ohne Mängel oder Sicherheitslücken, jedoch kann es sein, dass einige Themes und Add-ons aus der alten Version noch nicht ganz reibungslos laufen. Wer den Entwicklern bei der Optimierung des Firefox 4 helfen möchte, kann dies über eine Feedback-Funktion tun. Voraussichtliches Release-Date für den neuen Mozilla-Browser ist das erste Quartal 2011.

Quelle: computerbild.de
Bild: Mozilla

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016