Excite

Fernsehen über Laptop: Mit TV-Karte oder Stick möglich

Wer einen mobilen Computer besitzt und viel unterwegs ist, möchte sich die Zeit gerne mit TV schauen vertreiben. Mit einer TV-Karte oder einem DVB-T-Stick kann jeder Fernsehen über sein Laptop. Dabei ist das Angebot an Karten und Sticks, mit denen man sein Notebook aufmotzen kann, sehr umfangreich.

Im Zug sitzen und fernsehen, mit der TV-Karte oder dem DVB-T-Stick ist das schon lange keine Zukunftsvision mehr. Seit es das digitale terrestrische Fernsehen (DVB-T) gibt, wollen immer mehr Laptopbesitzer mobiles Fernsehen haben. Das Programm ist dabei gratis zu empfangen. Die passende Hardware ist teilweise schon unter 100 Euro zu bekommen.

Für ältere Laptops gibt es TV-Karten mit klassischen Cardbus-Einschubkarten für den PCMCIA-Slot. Aber DVB-T-Karten sind inzwischen auch für den ExpressCard-Slot zu haben. Darüber hinaus gibt es auch DVB-T-Sticks für den USB-Anschluss. Eine weitere Möglichkeit ist der TV-Empfang über einen DVB-T- oder Analogtuner für das Laptop.

Wer sich dafür interessiert, sein Notebook zum mobilen TV-Gerät umzufunktionieren, der sollte auf verschiedene Dinge achten. User sollten sich über Form und Größe der Empfangsantenne informieren und sich im Vorfeld erkundigen, welches Zubehör im Lieferumfang enthalten ist. Manches TV-Equitment für das Laptop gibt es auch mit Fernbedienung. Außerdem sollte man sich im Vorfeld darüber im Klaren sein, welche Tuner-Qualität man erwartet.

Weitere wichtige Punkte sind die Nutzerfreundlichkeit und der Funktionsumfang der gewünschten Software. Für viele ist es zum Beispiel interessant, wenn auch Teletext unterstützt wird. Und natürlich müssen vorher die Mindestanforderungen an das Laptop abgeklärt werden. Beim Betriebssystem ist es besser, Windows zu wählen. Linux-User könnten mit TV-Karten Probleme bekommen. Wenn das alles geklärt ist, dann steht dem Fernsehvergnügen über Laptop nichts mehr im Wege.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016