Excite

Facebook-Seite von Pharmakonzern Pfizer gehackt

Seit Wochen machen Hacker das Internet unsicher und nun hat es irgendwie auch Facebook erwischt, denn in dem sozialen Netzwerk wurde der Account des größten Pharmakonzerns der Welt Pfizer gehackt. Die Cyber-Piraten gaben aber an, nur gute Absichten gehabt zu haben.

Die Nachricht über den Hack wurde laut der Technik-Website zdnet.de über Twitter gestreut. Eine Gruppe namens Script Kiddies verbreitete die Meldung per Tweet. Der Vorfall liegt aber schon einige Tage zurück. Der Hack soll in der letzten Woche passiert sein. Aktuell läuft der Facebook-Account von Pfizer einwandfrei.

Als die Hacker den Pfizer-Account übernommen haben, posteten sie zahlreiche Botschaften auf die Pinnwand des Pharmakonzerns: 'An den Zuständigen dieser Facebook-Seite. Tipp fürs nächste Mal: das Unternehmen ETWAS besser schützen. Nach einer Google-Suche war ich drin.' Das weist darauf hin, dass es sich um einen Einzeltäter handelt.

Auch wenn Hacker immer wieder nur als Ziel haben, auf Sicherheitslücken hinzuweien, wenn sie in die Accounts oder Websites der Unternehmen eindringen, machen sie sich in vielen Ländern mit diesen Aktivitäten strafbar. Aktuell wurde der Sprecher der Hackergruppe LulzSec festgenommen. Die Polizei kennt nämlich im Gegensatz zu den Hackern keinen Spaß bei Cyber-Piraterie wie etwa dem Pfizer-Hack bei Facebook.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016