Excite

Facebook wirbt für Organspenden

  • Facebook

Facebook wurde in letzter Zeit des Öfteren wegen Datenschutzproblemen heftig kritisiert. Doch jetzt vermag das Soziale Netzwerk zu helfen: Um mehr Menschen für das Thema Organspende zu sensibilisieren, hat Facebook eine neue Funktion gestartet, bei der sich Mitglieder mit wenigen Mausklicks als Organspender registrieren können.

Allein in Deutschland warten mehr als 12.000 Menschen auf ein Herz, eine Niere oder eine Leber, in den USA sind es über 114.000. Doch viele würden vergeblich warten, denn es gibt einfach zu wenig Spendewilligen. Experten sind der Meinung, dass eine stärker verbreitete Wahrnehmung des Problems langfristig zu einer Lösung führen könnte. Konzernchef Mark Zuckerberg und Vizechefin Sheryl Sandberg wollen aus diesem Grund bei der Verbreitung von Organspendeausweisen helfen.

Ab sofort können Facebook-User in den USA und UK in ihrer Timeline in der Rubrik 'Gesundheit und Wellness' angeben, wann und warum sie sich entschlossen haben, Organspender zu werden. Dabei kann man selbst bestimmen, wem diese Informationen angezeigt werden. Außerdem finden sich bei Facebook Links zu offiziellen Stellen in den USA und Großbritannien, bei denen man sich registrieren kann.

'Wir wollen nicht, dass Menschen nun meinen, dass es ausreicht, ihre Entscheidung zu spenden auf Facebook abzugeben. Wir müssen Menschen wirklich ermutigen, zu der staatlichen Registrierung zu gehen.' So Charlene R. Zettel, Chefin von Donate Life California. Sie erhofft von der Facebook-Aktion aber 'einen explosionsartigen Anstieg bei den Registrierungen.'

Auf die Idee ist Mark Zuckerberg dank seiner Freundin Priscilla Chan gekommen. Die Medizinstudentin erlebt täglich, wie Menschen verzweifelt auf Organe warten. Doch auch der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs bewegte den Facebook-Gründer zu diesem Schritt. Jobs hatte sich im Jahr 2009 einer Lebertransplantation unterzogen und starb im Oktober 2011 an den Folgen seiner Krebserkrankung.

Ob eine Einführung der Anzeige des Organspenderstatus auch in Deutschland geplant ist, ist noch nicht bekannt. Wenn ihr euch aber für das Thema Organspende interessiert, könnt ihr euch auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) unter http://www.organspende-info.de informieren.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016