Excite

Facebook: Userdaten werden auch ausgeloggt weiter verfolgt - Like-Button macht's möglich

Eigentlich sollte man sich als Nutzer des Internets sicher sein, dass man keine Daten weitergibt, wenn man nirgendwo angemeldet ist und nur frei im Netz surft, aber bei Facebook können Userdaten auch dann weiterverfolgt werden, wenn man als Nutzer gar nicht in dem Social Network eingeloggt ist. Cookies im Browser machen dies möglich.

Der australische Blogger Nik Cubrilovic brachte den Stein ins Rollen. Wie diepresse.com berichtet, hat der Mann aus Down Under geschrieben, dass Facebook in der Lage sei, die Daten weiterzuverfolgen, auch wenn man ausgeloggt sei. Voraussetzung sei, dass die besuchten Seiten den Like-Button nutzen würden.

Das Unternehmen bestätigte dies jetzt. Ein Entwickler von Facebook sagte dem Wall Street Journal, dass die möglich sei, dass man sich aber bemühe, die Daten so schnell wie möglich wieder zu löschen. Die Erhebung dieser Daten sei aber notwendig, damit die Seiten den Like-Button nutzen könnten. Außerdem könne man so Phishing-Attacken vorbeugen.

Ein anderer Sprecher von Facebook meldete sich ebenfalls zu dem Thema und versicherte, dass die erhobenen Daten nicht dazu genutzt würden, um gezielter Anzeigen zu schalten. Wer dem alles keinen Glauben schenken will und dem ganzen Treiben skeptisch gegenüber steht, der kann sich die Chrome-Erweiterung Facebook Disconnect installieren. Damit ist man angeblich vor Weiterverfolgung geschützt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016