Excite

Facebook: Überfüllt von Neonazi-Inhalten

Das Social Network Facebook steht laut Branchendienst "HORIZONT" kurz vor einer Strafanzeige. Die deutsche Ausgabe der erfolgreichen Plattform ist scheinbar von einer schockierenden Fülle neonazistischer Inhalten befallen. Nun drohte ein deutscher Blog mit Strafanzeige.

In einem Eintrag des Blogs "BooCompany" werden rund 200 Gruppen aufgelistet, die der Beschreibung nach Straftatbestände erfüllen. Die Rede ist von Volksverhetzungsdelikten und verfassungswidriger Propaganda. Die Bloggerin schreibt außerdem, es handle sich nur um 200 von "mehreren hundert facebook-Seiten", darunter befinden sich z.B. Gruppen wie "Hitler > Jesus", "Rudolf Hess - dein Glaube war stärker als Kerker und Schmerzen!" oder "HOLOCAUST DENIERS OF THE WORLD UNITE!!". Auch wenn man über die Profilsuche den Namen "Adolf Hitler" eingibt erscheinen zahlreiche Facebook-Mitglieder, die sich teilweise mit einschlägigen Symbolen oder Tätowierungen schmücken.

Im Jahr 2008 investierten die Jamba-Erfinder Alexander, Marc und Oliver Samwer in Facebook, vor kurzem sprach man stolz von 2 Millionen Mitgliedern der deutschen Version. Der offene Brief auf "BooCompany" richtet sich daher an die Samwer-Brüder und enthält die Forderung, die Profile und Gruppen zu löschen, sowie entsprechende Filter einzurichten. Andernfalls würde man Strafanzeige erstatten. Ausreichend zitierte Paragraphen zeigen, dass die Blogger von "BooCompany" es ernst meinen und, dass auch der ausländische Firmensitz Facebook nicht davor schützt, Verantwortung auf deutschem Boden zu übernehmen.

Die Verantwortlichen von Facebook Deutschland reagierten aber auch dementsprechend schnell, so dass mehrere der Seiten inzwischen bereits entfernt wurden. Ein Sprecher verkündete, dass man die eigenen Richtlinien sehr ernst nehme. Für Facebook sind die Neonazi- Inhalte nicht nur wegen Imageschäden und juristischen Folgen gefährlich. Auf diesen Seiten wird nämlich ganz normal geworben, wie auf allen anderen auch. Unter den Werbepartnern von Facebook befinden sich renommierte deutsche Unternehmen, die sicherlich eher ungern mit Holocaust- Leugnern, Waffen-SS-Fans und Antisemiten in Verbindung gebracht werden wollen.

Bild: BooCompany, Facebook

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016