Excite

Facebook: Spam-König drohen 40 Jahre Gefängnis

Er wird der Spam-König genannt, Sanford Wallace hat sich seit den 90er Jahren diesen Namen redlich verdient und schon einige Verurteilungen angehäuft, neben hunderten Millionen Dollar Strafe drohen ihm nun 40 Jahre Gefängnis. Er soll bei Facebook in fremde Accounts eingebrochen sein und von dort aus Spam-Mails verschickt haben.

Schon im Juli verklagte ihn eine Grand Jury in San Jose wegen mehrfacher vorsätzlicher Schädigung eines geschützten Computers sowie der wiederholten Missachtung gerichtlicher Anordnungen. Angeblich soll Wallace zuvor 500.000 Facebook-Accounts geknackt haben und darüber die Spam-Mails unverlangt abgeschickt haben. Nun steht er erneut vor Gericht. Wenn er in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen wird, drohen 10 bis 40 Jahre Haft, sowie eine Geldbuße von zwei Millionen Dollar.

Der Spammer kam schon mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt. 2009 hatte ihm ein Bezirksgericht den Zugang zu Facebook untersagt. Er verstieß gegen diese Anordnung. Außerdem wurde Sanford Wallace im Oktober 2009 zu einer Geldsumme von 709 Millionen Dollar, die er an Facebook zahlen sollte, verdonnert. Er hatte E-Mails mit 'falscher, irreführender' Werbung verbreitet, bericht die Website zdnet.de.

Schon in den 90er Jahren war Wallace Chef des Unternehmens Cyber Promotions, das täglich bis zu 30 Millionen unerwünschter Spam-Werbemails verschickte. Deswegen wurde er und ein Kompagnon im Jahr 2008 zur Zahlung von 234 Millionen Dollar an MySpace verurteilt. Auch die US-Handelsaufsicht und Firmen wie AOL und Concentric Network verklagten den 43-Jährigen bereits. Smartbot.net, ein weiteres Unternehmen von Sanford Wallace, wurde im Mai 2006 von einem US-Bundesgericht zu 4,1 Millionen Dollar Strafe verknackt. Alles in allem könnte ihm das 40 Jahre Haft einbrocken.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016