Excite

Facebook präsentiert neuen Send-Button

Am Montag hat Facebook den neuen Send-Button vorgestellt. Webanbieter können ihn auf ihren Webseiten integrieren und so Facebook-Nutzern ermöglichen, Inhalte gezielt an Personen oder Gruppen zu empfehlen.

Um Inhalte an andere zu senden, klickt man einfach auf den Send-Button. Es öffnet sich dann ein kleines Fenster, in das man den oder die Empfänger eingibt. Möglich ist die Eingabe von Facebook-Profilnamen, Facebook-Gruppen oder Email-Adressen. Anders als beim Like-Button, werden Inhalte also ganz gezielt an bestimmte Personen weiterempfohlen und stehen nicht allgemein sichtbar auf der Pinnwand. Die Chance, dass die Inhalte von den betreffenden Personen wahrgenommen werden, ist durch die Betätigung des Send-Buttons also wesentlich höher, als wenn nur der Like-Button geklickt wird.

Ob die neue Funktion für ähnliche Furore in der Webgemeinde sorgen wird, wie damals die Einführung des Like-Buttons, ist wohl mehr als fraglich. Der neue Send-Button ist schließlich kaum mehr als die bereits vorhandene Share-Funktion. Nur dass Empfehlungen nicht mehr auf der Pinnwand veröffentlicht werden, was ja mittlerweile der Like-Button übernimmt, und dass Empfehlungen an Gruppen gesendet werden können, hat sich gegenüber der Share-Funktion verändert. Es ist davon auszugehen, dass der Send-Button die Share-Funktion ablösen wird, so dass diese bald nicht mehr verfügbar sein wird.

Es bleibt abzuwarten, wie der Send-Button von Webseiten und Nutzern angenommen wird. Zum Start in den USA sollen 50 große bekannte Webseiten-Betreiber den neuen Send-Button von Facebook in ihre Online-Auftritte integriert haben.

Quelle: netzwertig.com, zeitgeistmagazin.com
Bild: facebook.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016