Excite

Facebook: Neue Funktion soll User vor peinlichen Fotos schützen

  • Getty Images

Eine neue Funktion bei Facebook soll die vielen Millionen User davor schützen, dass peinliche Fotos von ihnen im Netz auftauchen. Das soziale Netzwerk spürt sie vorher auf und meldet sie dann den Nutzern. Damit soll verhindert werden, dass sich der ein oder andere blamiert, weil er entweder im besoffenen Kopp ein unvorteilhaftes Fotos von sich online gestellt hat. Oder jemand anderes dies getan hat.

Es kam ja schon ziemlich oft vor, dass so mancher User es betrunken für eine gute Idee hielt, mal eben ein vermeintlich cooles Partyfoto bei Facebook hochzuladen. Und am nächsten Tag schämt er sich dafür in Grund und Boden, aber da haben es schon der ganze Bekanntenkreis gesehen. Das will Facebook jetzt verhindern und stellt demnächst die Frage: "Wollen Sie das wirklich posten?"

Das Magazin "Wired" meldet jetzt, dass das Social Network an einer Software arbeite, die demnächst eingesetzt werden solle. Dabei spielt die Gesichtserkennung eine große Rolle. Sie solle erkennen, wenn sich die Gesichtszüge von älteren Bildern unterscheiden. So soll erkannt werden, ob derjenige auf dem Foto betrunken oder sonstwie unvorteilhaft dargestellt wurde.

Der Leiter des AI Research Lab von Facebook, Yann LeCun, sagte dann, dass Facebook den User anschließend fragt, ob er dieses Bild wirklich posten wolle. Bei allen Neuerungen von Marc Zuckerberg und Co. ist das mal wirklich eine, die dem User nützen könnte. Denn wenn der Chef am Sonntagmorgen Fotos von seinen volltrunkenen Mitarbeitern im Netz sieht, ist das nie gut.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016